Selektionsregeln


Die Selektion von Mitgliedern bei Anzeigelisten zur Datenpflege steht eine mächtige Volltext-Suchfunktion zur Verfügung. Über die Eingabe in das Feld "Suchbegriff" werden gleichzeitig mehrere Felder durchsucht. Welche Felder duchsucht werden hängt von der Eingabe ab und ist im Folgenden erklärt.
In der Suchmaske können folgende Sucheingaben gemacht werden:

  • Mitgliedsnummer über Suchbegriff
    Bei einer ausschließlich numerischen Eingabe in das Feld Suchbegriff interpretiert das System die Eingabe als Suche nach Mitgliedsnummern. Dementsprechend werden alle betroffenen Stammsätze selektiert.
    Um eine Liste von Mitgliedern mit bestimmten Mitgliedsnummern zu erhalten, kann diese Liste mit Semikolon abgetrennt als Suchbegriff eingegeben werden. Beispiel: "2386;1820;2357;2356;1685;1684".
  • Alphanumerischer Suchbegriff (Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen)
    Bei der Eingabe eines oder mehrerer alphanumerischer Suchbegriffe führt zur Volltextsuche in den Feldern Verbandsnr., Vorname, Nachname, Postleistzahl, Ort, Straße, Notiz und allen Zusatzfeldern. Volltextsuche bedeutet, dass nicht nur am Anfang jeden Datenfeldes, sondern auch aus der Mitte heraus gesucht wird. Beispielsweise wird mit dem Suchbegriff "Josef" auch der Vorname "Franz-Josef" gefunden, beim Suchbegriff "Müller" werden auch Mitglieder gefunden, die in der "Mathilde-Müller-Straße" wohnen.
    Bei der Verknüpfung mehrerer Begriffe interpretiert das System dies als oder-Verknüpfung.
    Beispiel: Suchbegriff "Hans Müller". Das System selektiert alle Datensätze, in denen "Hans" oder "Müller" oder beide Begriffe vorkommen.
    Wenn Sie einen Begriff in allen Datensätzen haben möchten, können Sie das "+"-Zeichen verwenden. Mit dem Suchbegriff "+Hans +Müller" erhalten Sie nur Datensätze, in denen beide Begriffe gleichzeitig vorkommen.
    Mit dem "-"-Zeichen können Sie auch eine Negativselektion vornehmen. Der Suchbegriff "+Hans -Müller" selektiert alle Datensätze, in denen "Hans", aber nicht "Müller" vorkommt.
    Eine Besonderheit gilt es zu beachten: es werden in der Volltextsuche nur Wörter gefunden, die eine Mindestlänge von drei Buchstaben haben, Sonderzeichen gelten genau wie ein Leerzeichen als Trennzeichen, zerlegen also ein Wort in mehrere Einzelwörter.
  • Suchbegriff mit Wildcard-Zeichen
    Der Stern ('*') wird als Wildcardzeichen interpretiert, d.h. ein Stern steht für eine unbekannte Buchstabenfolge. Beispiel: die Suchanfrage "do*" liefert das Ergebnis "Dolezahl", "Dorsch", "Domesta", usw., die Suchanfrage "m*er" liefert die Ergebnisse "Müller", "Maier", "Mayer", "Millberger", usw.
    Der Unterstrich ('_') wird als Wildcardzeichen zur Maskierung eines Zeichens verwendet, also liefert die Suchanfrage "m__er" die Ergebnisse "Maier", "Meier", jedoch nicht die anderen mit mehr als zwei Buchstaben dazwischen.
    Die Wildcardsuche wird auf dem Nachnamen und den Zusatzfeldern ausgeführt.
  • Suche in speziellen Datenbankfeldern über Suchbegriff
    Es steht hier die allgemeine Suchoption zur Verfügung in beliebigen Datenbankfeldern Suchen auszuführen. Dies führen Sie such, indem Sie das Datenbankfeld, "=" und dann den zu suchenden Wert eingeben. Die Feldnamen entsprechen den technischen Namen des Objekte Mitglied. Fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Systemadministrator, der die technischen Namen nachschlagen kann.
    Beispiele: plz=74889 oder konto=3245687 oder blz=67291700 oder zfld01=Mayer
    Hinweis: Diese Feldsuchen können u.U. zu langen Laufzeiten führen, da nicht für jedes Datenbankfeld ein geeigneter Index aufgebaut ist.

Weitere Suchangaben sind:

  • Alter/Geburtsjahr von, bis
    Einschränkung des Alters oder des Geburtsjahr auf das vorgegebene Intervall. Es wird hierbei nicht das Alter in Bezug auf das aktuelle Datum ermittelt, sondern die Differenz zwischen dem aktuellen Jahr und dem Geburtsjahr errechnet, also wie alt das Mitglied im laufenden Jahr wird (oder geworden ist). Die Eingabe einer Jahreszahl wird auf Grund der Größe automatisch erkannt.
  • alle, männlich, weiblich
    Die Ergebnisliste kann auf männliche oder weibliche Mitglieder beschränkt werden.
  • alle, Mitglieder, Ausgetretene
    Um die Übersichtlichkeit bei der Mitgliederpflege zu bewahren, können die ausgetretenen Mitglieder ausgeblendet werden, ebenso kann der ausschließlichen Pflege der Ausgetretenen die Mitglieder ausgeblendet werden.
  • alle, aktiv, passiv
    Hiermit kann das Ergebnis auf aktive oder passive Mitglieder beschränkt werden. Ein Mitglied gilt als passiv, wenn es keiner Gruppe mit "Status Mitgliedschaft" = "aktiv" zugeordnet ist.