Tarife


Tarife bilden die Grundlage einer einheitlichen Beitragsgestaltung. Tarife werden auf Basis von Beitragsgruppen festgelegt und den Gruppen zugeordnet.

Typischerweise gibt es in den meisten Vereinen einen Standardtarif, mit dem die Beiträge festgelegt werden. Ein zweiter Tarif ist in der Regel nützlich, um passive Mitglieder abzugrenzen.

Weitere Tarife werden notwendig, wenn es Trainingsgruppen gibt, deren Betrieb mit höheren Kosten verbunden ist und diese an die Mitglieder weitergegeben werden soll. Beispielsweise könnten das Gruppen im Leistungssport sein.

Eingabefeld(er)Bedeutung
Tarif-IDBei Anlage eines neuen Tarifs kann der Tarif-ID festgelegt werden. Der ID ist eine alphanummerische Eingabe ohne Leer- und Sonderzeichen. Die ID kann nachträglich nicht geändert werden (nur über Löschen und Neuanlage).
BezeichnungEindeutiger Text
Ausnahmemonate>Mit dieser Eingabe erreichen Sie, dass in den gekennzeichneten Monaten kein Beitrag erhoben wird. Dies ist in zwei Situationen besonders interessant:
  1. Sie haben einen schulbezogenen Verein, der im Ferienmonat (August) nicht aktiv ist und deshalb auch keine Beiträge erhebt. Dann kreuzen Sie den Ferienmonat an.
  2. Sie müssen einmal pro Jahr einen Sonderbeitrag erheben, beispielsweise für einen Verband. Sie buchen aber nicht nur jährlich, sondern in anderen Intervallen die Beiträge bei Ihren Mitgliedern ab. So kreieren Sie eine Gruppe mit einem Tarif, der nur einen Monat besitzt, an dem der Beitrag gezahlt wird. Sie tragen als Monatsbeitrag den Jahresbeitrag ein, das System bucht den Jahresbeitrag so als einen Monatsbeitrag ab.
Sie können zudem für diesen speziellen Beitrag einen eigenen Vorgang anlegen und in der betreffenden Gruppe als Buchungsvorgang auswählen. Dann sehen Sie die Summen in der Abrechnung getrennt.
Abweichende PeriodenbedeutungTarife werden prinzipiell auf monatlicher Basis abgerechnet. Aich beispielsweise bei jährlicher Zahlweise des Mitglieds werden 12 Monate eines Beitrages berechnet. Um jedoch einen jährlich anfallenden Zusatzbeitrag abbilden zu können, kann eine andere Zahlweise eingestellt werden. Diese Einstellung bezieht sich nur auf den Text, der auf dem Mitgliederkonto erscheint.
Beispiel: Sie möchten eine jährliche Verbandszahlung abbilden. In diesem Fall definieren Sie alle Monate als Ausnahmemonate, außer den Monat, an dem dieser Jahresbeitrag eingezogen werden soll. Das System selektiert für die Beitragsberechnung anhand der Zahlweise des Mitglieds die jeweilige Spalte des Tarifs. Bei vierteljährlicher Zahlweise wird also immer die Beitragshöhe aus der Spalte "viertelj." genommen, durch drei geteilt (=Beitrag pro Monat) und dann mit der Anzahl Monate multipliziert. Die Anzahl Monate ist für den laufenden Beitrag, abgesehen von Nachzahlungen, immer drei (Monate pro Quartal). Dazu kommt nun also noch ein Monat, in dem der Verbandsbeitrag gezahlt wird. Um nun zu kennzeichnen, dass es sich nicht um einen Monats- sondern um einen Jahresbeitrag handelt, kann diese Einstellung hier vorgenommen werden.
BeitragsgruppeAuswahl aus der vorher eingegebenen Beitragsgruppen.
Beitrag (einmalig, monatl., viertelj., halbj., jährlich)Eingabe der monatlichen, viertel-, halb- und jährlichen Beitragssätze in Euro. Falls die Beiträge proportional zur Zeit sind, also der umgerechnete Beitrag pro Monat immer gleich ist, reicht es, einen der vier Einträge vorzunehmen, das System errechnet automatisch die fehlenden Einträge. Die automatische Errechnung funktioniert allerdings nur, wenn die Felder leer sind, also auch kein Betrag von "0,00" enthalten ist. Wenn Beträge neu eingegeben werden müssen, ist es ratsam vorher die alten Werte mit der Taste "Löschen Werte" zu löschen. Dann wird das System erneut die fehlenden Werte automatisch berechnen. Bei Gruppen, deren Beiträge in einem Einmalbeitrag eingezogen werden sollen, muss dieser Betrag in der Spalte "einmalig" eingetragen werden.
BeitragsfeldUm individuelle Beiträge, wie z.B. freiwillige, zusätzliche Beiträge abbilden zu können, werden diese Beiträge als Jahresbeiträge in ein Zusatzfeld des Mitgliederstammsatzes eingetragen. Hier ordnen Sie einer Beitragsgruppe, die z.B. "Individualbeitrag" heißen könnte, einem Zusatzfeld zu, das für die Eingabe des Betrages im Mitgliederstammsatz vorgesehen ist. Das Feld sollte vom Typ "price" sein, um Falscheingaben auszuschließen. Die Konfiguration der Zusatzfelder erfolgt in den Systemeinstellungen.
KontingenteWenn in den technischen Parametern Kontingente eingeschaltet werden, dann können diese hier eingepflegt werden. Bei der Zuweisung einer Gruppe zu einem Mitglied werden diese Kontingente dem Mitglied zugewiesen und bei jedem Besuch der Gruppe gemäß der jeweiligen Dauer der einzelnen Gruppenstunde abgebucht. Für das Einchecken der Teilnehmer steht die Funktion Zutrittskontrolle zur Verfügung.